zum Inhalt springen

Lehre - Martin Müller

Schwerpunkt gegenwärtiger und früherer Lehrveranstaltungen von Martin Müller bilden Themen aus dem Bereich Kultur- und Geistesgeschichte Chinas. Hinzu kommen Veranstaltungen zur sinologischen Hilfsmittelkunde, in der traditionelle wie moderne Hilfsmittel vorgestellt werden. Der dritte Bereich der Lehrveranstaltungen bildet der Sprachunterricht: Für deutsche Studierende waren dies Einführungsveranstaltungen in das Vormoderne Chinesisch, für Taiwanische Studierende (an der National Taiwan University in Taipei) Kurse "Deutsch als Fremdsprache" auf verschiedenen Niveaustufen sowie Landeskundeseminare.

WS 2018/19

  • 2 SWS: Die Rezeption westlichen Gedankenguts in China zu Beginn des 20. Jahrhunderts (Seminar)
  • 2 SWS: Einführung in die Chinastudien (Seminar)

SS 2018

  • 2 SWS:Ästhetik-Konzepte in China (Seminar)
  • 2 SWS: Bachelor/Master Kolloquium (Blockseminar)

WS 2017/18

  • 2 SWS: Frühes „konfuzianisches“ Denken und seine Alternativen (Seminar)
  • 2 SWS: Einführung in die Chinastudien (Seminar)

SS 2017

  • 2 SWS: Zhuangzi und die Freude der Fische (Seminar)

WS 2016/17

  • 2 SWS: Einführung in die Chinastudien (Seminar)
  • 2 SWS: Debatten und Diskurse in der Republik-Zeit (Seminar)

SS 2016:

  • 2 SWS: Einführung in den Neokonfuzianismus (Seminar)
  • 2 SWS: Geschichte in Biographien. Chinesische Gelehrte im 20. Jahrhundert (Seminar)

WS 2015/16:

  • 2 SWS: Daoismus in der chinesischen Tradition (Seminar)
  • 2 SWS: Geschichte und Geschichtsschreibung Chinas (Vorlesung)

SS 2014:

  • 2 SWS: Was ist Konfuzianismus?